Centaury hilft dir, deine Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

In diesem Blogartikel erfährst du alles, was du über Centaury wissen musst!

Die Bachblüte Centaury: die Blüte der Willenskraft und des Dienens

„Für jene freundlichen, ruhigen, sanften Menschen, die überängstlich darauf bedacht sind, anderen zu dienen. Bei all ihren Anstrengungen überschätzen sie ihre Kraft. Sie identifizieren sich so mit ihrem beflissenen Streben, dass sie mehr zu Sklaven als zu willigen Helfern werden. Ihre gute Art verleitet sie, mehr zu tun, als ihre Aufgabe wäre, und dabei könnte ihr eigenes Lebensziel vernachlässigt werden.“[1]

Bachblüte Centaury - Willenskraft

Die Bachblüte Centaury: Die Pflanze

Tausendgüldenkraut (Centaurium umbellatum/Centaurea minor), das auch als Pfund-Jäger bekannt ist, gehört der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae) an. Diese häufig vorkommende, krautige Pflanze wächst auf Feldern und im Schatten anderer Pflanzen. Sie erreicht eine Höhe von etwa 60 cm und hat einen schmalen, schwachen Stängel. Sie ist in ganz Europa zu finden, mit Ausnahme von Skandinavien. Ihre Blütezeit ist der Sommer. Ihre Blüten sind zerbrechlich und rosa, ihre Früchte kapsel- und die Blätter rosettenförmig.

Wie wirkt die Bachblüte Centaury?

Die Bachblüte Centaury wird traditionell angewendet, um Menschen zu helfen, die sich in einem Zustand der Unterwürfigkeit, des übermäßigen Gehorsams und der Passivität befinden. Sie stärkt die Person von innen heraus und verhilft zu einem besseren Selbstbewusstsein.


Die betreffende Person wird dabei unterstützt, ihre Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und zu respektieren. Sie lernt, Grenzen zu setzen und ihre Bedürfnisse zu kommunizieren, ohne sich schuldig zu fühlen. Die eigenen Werte und Ziele vermögen definiert und aktiv verfolgt zu werden, die Erwartungen anderer werden als weniger gewichtig erlebt.

Centaury kann auch dazu beitragen, die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstbewertung zu stärken, um so ein tieferes Verständnis für die eigenen Bedürfnisse und Emotionen zu erlangen. Dadurch kann die Person lernen, auf sich selbst und ihre Bedürfnisse zu achten und eine gesunde Beziehung zu sich und anderen aufzubauen.

Die Bachblüte Centaury im ausgeglichenen Zustand

Die Bachblüte Centaury im ausgeglichenen Zustand verleiht eine gesunde Balance zwischen der Fähigkeit, anderen zu helfen und gleichzeitig auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Die Person fühlt sich stark und selbstbewusst, setzt klare Grenzen und ist in der Lage, Nein zu sagen, wenn es notwendig ist. Sie ist nicht dazu bereit, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu opfern, um andere glücklich zu machen, sondern erkennt, dass es wichtig ist, auch auf sich selbst zu achten.

Gleichzeitig ist sie freundlich, hilfsbereit und aufmerksam in Bezug auf die Bedürfnisse anderer, aber auf eine gesunde und ausgewogene Weise. Die Person ist in der Lage, eine gesunde Beziehung mit anderen aufzubauen, in der sie ihre eigenen Bedürfnisse respektiert und dennoch anderen helfen kann, ohne sich dabei zu überfordern. Insgesamt gibt Centaury im ausgeglichenen Zustand ein Gefühl von Stärke, Selbstsicherheit und innerer Ruhe.

Der Centaury- Charakter

Centaury wird sehr oft als Heilmittel verschrieben, weil es sich auf eine der von Menschen am häufigsten angewandten „Überlebensstrategien“ bezieht: Es eignet sich für Personen, die ihre Kraft und Stärke auf eine Weise für andere einsetzen, dass sie eher dienen als helfen. Dies kann so weit gehen, dass sie ein Leben der Unterwürfigkeit leben.

Übermächtige Eltern

Häufig waren diese Menschen mit Eltern konfrontiert, deren Macht als kastrierend, verurteilend und aufdringlich erlebt wurde. Somit konnten sie weder ein solides Selbstwertgefühl aufbauen noch mit ihren Talenten in Kontakt treten, um sie zu kultivieren. Sie konnten sich niemals bewusst werden, dass man auf würdige und gleichberechtigte Weise mit anderen in Beziehung treten kann. Sie fühlten sich möglicherweise auch ungeliebt oder aufgrund von Schuldgefühlen der Liebe nicht würdig.

Auf psychologischer Ebene überlagern sich die Wesenszüge der Centaury-Persönlichkeit mit jenen der emotional abhängigen. Sie hat Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen, und verlässt sich auf den Rat anderer. Sie gibt Verantwortung aus einer Angst davor, selbst Entscheidungen treffen zu müssen, ab.

In die eigene Kraft kommen und Grenzen setzen

Grundsätzlich besteht der Sinn des Lebens für diese Personen darin, anderen zu helfen. Besonders für Menschen, die sie lieben, opfern sie viel. Diese ausgeprägte Eigenschaft entzieht ihnen, wenn sie nicht harmonisiert ist, viel Energie. Sie vergessen auf sich selbst. Eine ihrer Aufgaben ist es daher, mit den Forderungen anderer umgehen zu lernen, Grenzen zu setzen und den eigenen Ideen zu folgen. Ansonsten ersticken sie und leiden unter einem Maß an Frustration, das nicht tragbar ist.

Die betroffene Person meint, allein nichts wert zu sein. Sie weiß nicht, wie sie überleben soll, wenn sie verlassen wird. Daher erfüllt sie vor allem in Beziehungen jede Anforderung. Dieses Muster führt in die Sackgasse der Unterwerfung, der Sub-mission: Die eigene Mission wird nicht erfüllt und man widmet sich stattdessen Aufgaben, die unter den tatsächlichen Möglichkeiten liegen.

Weitere Aspekte der Centaury-Persönlichkeit

Freiheit und Autonomie werden von der Centaury-Persönlichkeit als Einsamkeit und Entbehrung erlebt. Dies rührt von ihrer Trennungsangst und dem ständigen Bedürfnis nach Nähe her. Man könnte sagen, dass der Typ Centaury die Entwöhnung noch nicht richtig abgeschlossen hat. Er kämpft damit, Projekte zu starten oder Dinge allein zu erledigen, weil ihm das Vertrauen in seine Fähigkeiten fehlt. Dies führt wiederum zu einem Mangel an Motivation und Energie.

Kommt es zu einer Trennung, bringt das den Centaury-Typ zurück zu den Episoden seiner Kindheit, in denen er an den Rand gedrängt wurde. Dies ist entmutigend, und schon bald wird er wieder versuchen, diese Leere zu füllen, indem er sich jemandem unterwirft, der einen stärkeren Willen hat als er selbst.

Die eigene Kraft erkennen

Tatsächlich sind diese Menschen aber dazu fähig, die Last der Bedürftigsten zu tragen. Erkennen sie ihre Kraft und ihre Stärken, können sie sie auf die bestmögliche Weise nutzen. Tausendgüldenkraut ist auf diesem Weg eine gute Stütze, denn es hilft, sich von der emotionalen Abhängigkeit loszusagen.

Bachblüte Centaury als Gefühlszustand (Mood)

Wenn man sich in einem vorübergehenden Centaury-Zustand befindet, kann das Tausendgüldenkraut verwendet werden, um die negativen Auswirkungen einer ungesunden Bindung zu mindern. Tatsächlich ist es nicht notwendig, abhängige Persönlichkeitsmerkmale zu haben, um von der Wirkung zu profitieren.

Centaury bietet jedem Vorteile, unabhängig von der Persönlichkeitsstruktur, denn früher oder später ist jeder Mensch mit jemandem konfrontiert, der ihn daran hindert, sich frei auszudrücken. Ein solcher Mensch hält uns in einem Raum gefangen, der nicht der unsere ist und in dem unsere Qualitäten nicht frei zum Ausdruck kommen können. Hier können wir auch verbaler oder physischer Gewalt ausgesetzt sein.

Centaury drängt dazu, den persönlichen Raum zu erkennen und es somit zu ermöglichen, wieder vollständig in ihn zurückzukehren. Meiner Meinung nach ist Centaury während der Bachblütentherapie obligatorisch, weil wir alle gegenüber etwas oder jemandem schwach sind.

Reaktionsmuster der Person im disharmonischen Centaury-Zustand

Menschen im disharmonischen Centaury-Zustand

  • zeigen übermäßige Schwäche
  • haben Schwierigkeiten, sich durchzusetzen und durchzuhalten – sie neigen dazu, sofort aufzugeben
  • setzen ihre Interessen nicht durch und sagen nicht, was sie wollen
  • neigen zu Passivität und Unterwürfigkeit und orientieren sich immerzu an anderen
  • sind willig, fügsam, hilfsbereit und unprätentiös
  • nehmen die Wünsche anderer intensiver wahr als die eigenen
  • bemerken sofort, welche Erwartungen andere haben, und können nicht anders, als diese zu befriedigen.
  • können durch den Wunsch, es anderen recht zu machen, in extremen Fällen zur Selbstaufopferung getrieben werden
  • lassen sich bei Geschäftsverhandlungen leicht täuschen
  • werden leicht unterjocht, getrieben und „überwältigt“
  • haben ein geringes Selbstwertgefühl und lassen sich unbewusst von anderen sagen, was sie tun sollen
  • lassen sich leicht dazu verleiten, das zu tun, was sie eigentlich nicht tun wollen
  • erlauben anderen, ihre Hilfsbereitschaft auszunutzen
  • stellen sich in den Dienst einer egoistischen Persönlichkeit: Dies kann ein Elternteil, ein Partner oder auch ein Vorgesetzter sein
  • neigen unbewusst dazu, die Gesten, Redewendungen und Meinungen einer stärkeren Persönlichkeit nachzuahmen
  • sind dazu bereit, eine übermäßige Arbeitsbelastung zu akzeptieren, weil es anstrengender wäre, sich dagegen zu wehren, als sie zu übernehmen
  • verpflichten sich oft dazu, mehr zu geben, als ihre Ressourcen eigentlich zulassen
  • laufen Gefahr, ihre Lebensaufgabe aus den Augen zu verlieren
  • sind als Kinder sehr sensibel im Hinblick auf Lob und Tadel

Stimmungen und Symptome der Centaury-Persönlichkeit

  • Schwierigkeit, Nein zu sagen
  • Verlangen nach Bestätigung durch andere
  • übermäßige Hilfsbereitschaft
  • großes Maß an Liebe (für andere), das die eigenen Interessen vergessen lässt
  • übertriebene Sorge um das Wohl der anderen
  • Neigung, sich aufzuopfern und in Folge ausgenutzt zu fühlen
  • geringe Wertschätzung sich selbst gegenüber
  • unbedingter Wunsch, anderen zu gefallen
  • mangelnde Entscheidungskraft
  • Angst vor Vergnügen
  • Scheu vor Diskussionen
  • Schüchternheit
  • Angst, die eigene Individualität zu leben

Typische Aussagen der Centaury-Persönlichkeit

  • Ich kann nicht Nein sagen.
  • Die Gewohnheit zu rauchen ist stärker als mein Wille aufzuhören.
  • Ich kann keine Diät machen.
  • Ich bin sehr verständnisvoll mit meinen Kindern.
  • Ich kaufe alles, was meine Kinder wollen.
  • Mein Partner hat mich verraten, ich kann ihn aber nicht verlassen.
  • Ich kann nicht auf Essen/gewisse Spiele etc. verzichten.
  • Wenn ich etwas sehe, was mir gefällt, kann ich der Versuchung nicht widerstehen.
  • Ich stehe meinem Unternehmen gern zur Verfügung.
  • Ich sage stets, es geht mir gut.

Körperliche Aspekte, bei denen Centaury induziert ist

  • Anämie
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Missbrauchs- und Misshandlungsfolgen
  • Abhängigkeiten und Suchtprobleme
  • Verdauungsprobleme

Psychische Aspekte, bei denen Centaury induziert ist

  • Wunsch nach Ausdruck der Persönlichkeit
  • Verdauungsprobleme in Folge der Angewohnheit, Dinge zu „schlucken“
  • Angst, nicht gut genug für die Liebe zu sein
  • Angst vor Ablehnung und Einsamkeit
  • Angst vor Trennung und Mangel an Zuneigung
  • Schwäche, Erschöpfung, Atonie, Mangel an psycho-physischer Energie
  • Passivität
  • Sensibilität und Sanftmütigkeit (v. a. was die Bedürfnisse anderer betrifft)
  • Schwierigkeiten beim Setzen von Grenzen
  • Abhängigkeit und Sucht
  • Opferbereitschaft, Fügsamkeit und Gehorsam
  • Schüchternheit, Unsicherheit und leichte Beeinflussbarkeit
  • Frustration, wenn man mehr gibt, als man bekommt
  • Idealisierung (z. B. des Partners)
  • Unreife, Kindlichkeit, Naivität
  • Unfähigkeit, Ärger auszudrücken
  • Unfähigkeit, sich durchzusetzen
  • Einverleiben der Identität anderer
  • Hyperemotivität
  • Mangel an Selbstachtung
  • Willenlosigkeit
  • Masochismus
  • Verleugnung der eigenen Bedürfnisse
  • mangelnde Fähigkeit zur Selbstbestätigung und in Folge Suche nach Aufmerksamkeit und Zustimmung
  • Neigung zu bedingungsloser Hilfeleistung
  • Verwirklichung durch Befriedigung der Bedürfnisse anderer

Positives Potenzial von Centaury

  • Erkennen der eigenen Bedürfnisse
  • Verwirklichung des Lebensplans
  • Wissen darum, wann Ja oder Nein gesagt werden sollte
  • gute Integration in Gruppen bei Wahrung der eigenen Identität

Harmonisierung des Centaury-Zustandes

Menschen, die sich in diesem Zustand befinden, haben ein großes Bedürfnis, sich neu aufzubauen und selbst zu finden. Dafür müssen sie sich zunächst einmal bewusst werden, dass ihre Art zu sein nicht genetisch bedingt ist, sondern eine unbewusste Wahl, die durch das Bedürfnis nach Akzeptanz sowie die Angst vor dem Verlassenwerden und/oder Ausgrenzung entsteht. In Folge werden sie erkennen, wie destruktiv und irreführend diese Strategie ist und wie viele Ressourcen und Talente dadurch verdeckt werden.

Das Leben wäre angenehmer, wenn das Gefühl der Ohnmacht durch die Fähigkeit ersetzt würde, den eigenen Willen auszudrücken und umzusetzen. Eine gesunde Praxis der Großzügigkeit und Verfügbarkeit gegenüber sich selbst ist das, was diese Personen etablieren müssen. Der Mensch mit diesem Temperament gewinnt durch die Harmonisierung an Energie und wird entschlossener.

Bachblüte Centaury für Tiere

Centaury wird Tierpersönlichkeiten zugeordnet, die Willensschwäche zeigen und zur Unterwürfigkeit neigen. Sie sind sehr gutmütig, leicht beeinflussbar und haben Schwierigkeiten, sich durchzusetzen. Im negativen Centaury-Zustand sind Tiere oft stark auf ihre Bezugsperson fokussiert und passen sich deren Wünschen vollkommen an. Auch erledigen sie ihre Aufgaben bis zur völligen Erschöpfung. Es ist vor allem ihre starke Trennungsangst, die sie zu diesem Verhalten antreibt.

Mit dem passenden Mittel kann das Tier lernen, sich von der Abhängigkeit zu befreien und seine Stärke und Fähigkeit zur Selbstbestimmung zu entwickeln. Es kann seine Bedürfnisse wahrnehmen und mitteilen, ohne seine natürliche Güte und Empathie zu verlieren. So kann es ein gesundes Selbstbewusstsein und eine bessere Balance zwischen dem eigenen Wohlbefinden und der Fürsorge für andere erreichen.

Bachblüte Centaury

Bachblüte Centaury für Kinder

Das Centaury-Kind ist ein Sonnenschein mit seiner Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Es ist außergewöhnlich brav und achtet immer auf die Bedürfnisse anderer. Es opfert sich für andere auf und vergisst dabei, auf sich selbst zu achten.

In der Schule sind diese Kinder oft Mobbing ausgesetzt oder fühlen sich von dominanteren Kindern angezogen, von denen sie beeinflusst werden. Sie zeigen sich sehr empfindlich gegenüber Lob und Kritik und versuchen auf jede erdenkliche Weise unverzichtbar zu sein, denn so können sie sich geliebt fühlen. Ihr Selbstwertgefühl ist niedrig und sie haben Angst, zurückgewiesen zu werden, wenn sie nicht tun, was von ihnen verlangt wird.

Mithilfe der Bachblüte Centaury lernen diese Kinder, sich nicht von der Meinung anderer abhängig zu machen und einen starken Willen zu entwickeln. So wird ihr Selbstvertrauen gestärkt und sie vermögen ihre eigenen Bedürfnisse an erste Stelle zu setzen, ohne ihre natürliche Freundlichkeit und Fürsorge anderen gegenüber abzulegen.

Unterschiede und Ähnlichkeiten im Vergleich mit anderen Bachblüten

Angesichts der unterschiedlichen Verhaltensweisen und Symptome der Personen, die von Centaury profitieren, kann dieses Heilmittel auch mit vielen anderen Typen in Verbindung gebracht werden.

Es nützt zum Beispiel Mimulus, wenn dieser Typ Angst vor dem Verlassenwerden, Ausgrenzung oder der Macht anderer hat.

Für Cerato kann es hilfreich sein, wenn seine Unsicherheit so groß ist, dass es keine Verantwortung für autonome Entscheidungen übernimmt.

Bei Hornbeam kann das Tausendgüldenkraut verschrieben werden, wenn die Person das Gefühl hat, körperlich und geistig nicht genug Kraft zu haben.

Bei Chestnut Bud ist der Einsatz sinnvoll, wenn die Unterwürfigkeit eine Nachahmung des Lebens ist, die sich ständig wiederholt, jenseits des Willens zur Veränderung.

Für Agrimony kann es eine gute Wahl sein, wenn man in diesem Zustand ständig gute Miene macht.

Des Weiteren kann sie dem Typ Holly helfen, wenn die betroffene Person ihren Zustand als eine von außen auferlegte Schikane erlebt.

Abgesehen davon kann man Centaury auch dem Typ Larch verschreiben, wenn bei ihm ein Minderwertigkeitsgefühl gegenüber anderen und eine Lähmung von Initiativen aus Angst vor dem Scheitern besteht.

Schließlich hilft es auch Pine und Crab Apple, wenn bei ihnen Unterwürfigkeit in Folge eines Gefühls der Schuld oder der Unwürdigkeit entsteht.

Häufige Kombinationen von Centaury mit anderen Bachblüten

Für diejenigen, die sich hinter einer Maske der krankhaften Gutmütigkeit verstecken:
Agrimony mit Centaury

Für diejenigen, die aufgrund einer Persönlichkeitsschwäche hörig sind:
Cerato mit Centaury

Für diejenigen, die selbstsüchtige Aufopferung praktizieren und andere emotional erpressen:
Chicory mit Centaury

Für diejenigen, die unter Persönlichkeits- und Willensschwäche leiden und Schwierigkeiten haben, Entscheidungen zu treffen:
Gentian mit Centaury

Für diejenigen, die aufgrund von Hoffnungslosigkeit und Pessimismus ihre eigenen Bedürfnisse aufgeben:
Gorse mit Centaury

Für diejenigen, die sich aufgrund von Unselbständigkeit überfordert fühlen und Schwierigkeiten haben, Verantwortung zu übernehmen:
Hornbeam mit Centaury

Für diejenigen, die aufgrund von Minderwertigkeitsgefühlen hilfsbereit sind und Anerkennung bekommen möchten:
Larch mit Centaury

Für diejenigen, die aufgrund von Ängstlichkeit unterwürfig sind und Konflikte vermeiden wollen:
Mimulus mit Centaury

Für diejenigen, die sich aufgrund von Schuldgefühlen aufopfern und sich verantwortlich für das Glück anderer fühlen:
Pine mit Centaury

Für diejenigen, die sich sorgenvoll um andere kümmern und übermäßige Angst um deren Wohlbefinden haben:
Red Chestnut mit Centaury

Für diejenigen, die unselbständig und beeinflussbar sind und Schwierigkeiten haben, eigene Entscheidungen zu treffen:
Walnut mit Centaury

Für diejenigen, die aufgrund von Persönlichkeitsschwäche resignieren und ihre Lebenskraft verlieren:
Wild Rose mit Centaury

Credo der Centaury-Persönlichkeit

„Ich kann nicht ‚Nein‘ sagen.“

Positive Affirmationen für die Centaury-Persönlichkeit

  • Ich erkenne mich selbst und lege den Grundstein für ein authentisches Leben.
  • Ich lebe meine Größe.
  • Ich stehe zu mir und meiner Meinung.
  • Ich nehme meine Bedürfnisse wahr und stille sie voller Freude.
  • Ich bin mir wichtig und respektiere mich.
  • Ich werde gesehen, wertgeschätzt und respektiert.


Ich danke dir von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, diesen Artikel zu lesen. Wenn du weitere Fragen hast oder uns etwas mitteilen möchtest, freuen wir uns über einen Kommentar von dir.

Du meinst, dieser Artikel könnte auch anderen helfen? Dann teile ihn gern auf Social Media oder im Netz.

Literatur

Bach, Eduard (2000): Heile Dich selbst: die geistige Grundlage der Original-Bach-Blütentherapie. München: Hugendubel.

Krämer, Dieter (2017): Neue Therapien mit Bach-Blüten 1: Die sanfte Heilmethode effektiver angewandt über die zwölf Schienen. Bad Camberg: Isotrop Verlag.

Krämer, Dieter (2017): Neue Therapien mit Bach-Blüten 2: Die sanfte Heilmethode effektiver angewandt über die zwölf Schienen. Bad Camberg: Isotrop Verlag.

Orozco, Ricardo/Rodríguez, Boris C. (2007): Intelligenza emozionale e fiori di Bach. Tipi di personalitá nella psicologia contemporanea. Moriondo Torinese: Centro Benessere Psicofisico.

Orozco, Ricardo (2009): Fiori di Bach. 38 descrizioni dinamiche. Moriondo Torinese: Centro Benessere Psicofisico.

Orozco, Ricardo. (2017). FLORES DE BACH Patrón Transpersonal® y aplicaciones locales Territorios tipológicos. Barcelona: El Grano de Mostaza Ediciones

Scheffer, Mechthild (2015): Die Original Bachblütentherapie: Das gesamte theoretische und praktische Bachblüten-Wissen. 2. Auflage. München: Irisiana Verlag.

Scheffer, Mechthild (2020): Die Original Bachblütentherapie für Einsteiger: Die Blüten – Die Anwendung – Die Wirkung. 6. Auflage. München: Irisiana Verlag.

  1. Bach, Dr. Edward / Petersen, Jens-Erik R. (1988): Heile dich selbst mit den Bach-Blüten. München: Knaur, S. 164.

 

{"email":"E-Mail Adresse ungültig","url":"Webseiten Adresse ungültig","required":"Erforderliches Feld nicht ausgefüllt"}
>